impressum

IMPRESSUM

Herausgeber*innen
Evamaria Müller
Kefergasse 19
1140 Wien

Website
: Peter Paul Aufreiter

Copyright
:
Alle Fotos, Grafiken, Texte, Film- und Audiodateien auf dieser Website unterliegen dem Copyright der angegebenen Autoren und Fotografen. Soweit nicht anders angegeben unterliegt das Material dem Copyright von Evamaria Müller.

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutz:
Ihre Betroffenenrechte
Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben: Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung, Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten, Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten, Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns und Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben.
Datenschutzerklärung: 
Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist Evamaria Müller
Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Zwecke der Datenverarbeitung durch die verantwortliche Stelle und Dritte
: Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zu den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den genannten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:
 Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben, die Verarbeitung zur Abwicklung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.
Erfassung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer Website
: Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, werden automatisch mittels eines Cookies Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers und ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.
Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet: Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website, Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website, Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu weiteren administrativen Zwecken.
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basiert auf unserem berechtigten Interesse aus den vorgenannten Zwecken zur Datenerhebung. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Empfänger der Daten sind nur die verantwortliche Stelle und ggf. Auftragsverarbeiter.
Anonyme Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.
SSL-Verschlüsselung
: Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen
: Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Fragen an den Datenschutzbeauftragten
: Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation:
 contact@evamariamueller.net 
Die Datenschutzerklärung wurde mit dem Datenschutzerklärungs-Generator der activeMind AG erstellt.

Eingebettete Vimeo-Videos
: Auf unserer Webseite betten wir Vimeo-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist die Vimeo, Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011. Wenn Sie eine Seite mit dem Vimeo-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von Vimeo hergestellt. Dabei wird Vimeo mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem Vimeo-Account eingeloggt sind, kann Vimeo Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem Vimeo-Account ausloggen. Wird ein Vimeo-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln. Wer das Speichern von Cookies für das Google-Ad-Programm deaktiviert hat, wird auch beim Anschauen von Vimeo-Videos mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. Vimeo legt aber auch in anderen Cookies nicht-personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren. Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Vimeo“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://vimeo.com/privacy

work

punkte zu strichen/sound installation/2021

 

schutzmaßnahmen/sound installation

 

reflections/sound installation

 

eile/ongoing research project/installation/sound and video

 

interface/soundscape/music for fieldrecordings and bowed psaltery

 

call of the void II/4-channel installation/sound and video

 

the silence of the dune/installation/sound and video

 

selected sound designs

 

the call of the void/installation/sound and video

 

the return home of the mammoth/installation/woolcarpet and text

 

Antigone Archivoper/installation and performance

 

découvrez quartier antigone/installation/3 video episodes

 

hotspots – stories of a volcano/research project/8 video episodes

 

adapting to survive/radioessay

 

antenna/2-channel videoinstallation

 

rendezvous2018/lecture performance/digital archive

 

the one thing i miss the most is the randomness of the world/4-channel audioplay

 

wt1190f/installtion and performance

eile

ongoing project/installation and video/2020

Rivers are cultural entities that interact with our social system. Mountains and rivers are the most important sources of energy and income in Vorarlberg, they determine tourism and the electricity industry and they have accelerated the modernization of the Alps. EILE is an ongoing field recording project that deals with the River Ill as a biotope and source of income.

The videoessay created in this context layers different sounds and constructs places which seem to elude from the Ill and the studio space by covering and uncovering black and white photographs as an attempt to reconstruct these places. Sounds created using water, a zither and found objects are manipulated with effect pedals and describe the movements of migration of the animals and plants living in the river as well as the numerous barriers they face. The narrative develops with the stream and forms landscapes based on arranged sounds around the Ill, between motorway bridges and cycle paths, the different geophonic frictions and a symphony of power plant noises.

supported by: Land Vorarlberg, Stadt Bregenz, Berufsvereinigung Bildender Künstlerinnen und Künstler Vorarlbergs

 

 
 

call of the void II

solo-exhibition/perjaniki dom – contemporary art center montenegro/10.12.-30.12.2019

„It (the seduction of the beach) is about the interface of continents and oceans, the potential of fear of being faced with the enormity of a water planet, the seduction of being at ends, of earth, land, and the imprint of urban life. It is about essences, of sand as the earth`s constituent or residual matter, as it dissolves into the shallows of oceanic vastness. (…) We are drawn to edges: the narrative power of looking over the cliff, the roof of a tall building, wanting a seat at the side of the pool, a corner office.“ (Carolyn Cartier, Seductions of Places)
 
The modern subject is a subject that’s always on the move. But how are the places consumed by those who visit them? The spatial encounters in this exhibition perform places and produce landscapes by dissecting elements of storytelling and relating them to the subjective perception of the back and forth with the Unknown.
 
Nature is often presented as this fascinating object that functions as a stage for our self-presentation. We are seeking to find ourselves in the landscape, on a quest to reconnect to the fragments of ones being. Our search is a search for authenticity or a moment of loosing control in a regulated world.
On this journey we encounter places shaped by the interaction between humans and nature that have to be closely monitored and maintained to ensure their existence. We discover myths of origin tying their narrative to the sand, cliffs or rocks: Neringa the giantess that formed the Curonian Spit with her own hands and the Ginnungagap, the abyss which came before genesis in the north mythology. We wander, turn and listen while exposing one layer of potential memory after another.

supported by: centar savremene umjetnosti crne gore, Austrian Embassy Podgorica

the return home of the mammoth

installation/woolcarpet and text/2019

first part of the series „on being a good animal – there is nothing outside of nature“
Woolcarpet about the Song: Whats driving there in the car and sticking out his long trunk? Its a mammoth, and its driving home. (Rüsselmammuts Heimkehr, Adorno about Horkheimer)

The nature of humanity is impacting the earth in many fatal ways. Often when something’s gone we realize that we would have needed it. For the past 20 years biologists worldwide are working on re-inventing live. The resurrection of the mammoth hybrid is part of a de-extinction process and could supposedly prevent a catastrophic global warming feedback loop by stopping greenhouse gas emissions in the arctic tundra.

supported by: Land Vorarlberg
pictures: Julija Navarskaitė

the silence of the dune

installation/sound and video/13:20/2019

In „The Silence of the Dune“ we visit the Curonian Spit, which is characterized by the interaction between humans and nature. Humans monitor and maintain the Spit with the intention of stabilizing the landscape because its existence is threatened by natural forces such as wind and waves who move the sand masses in unwanted directions. Thanks to extensive reforestation projects humans managed to stop the natural movements of the sand but this interventions have consequences:

„With the planting of the forest, we passed the death sentence for the dune. The dune has two ways to die: either it gets overgrown or is carried into the lagoon. There is no other way.“
(Aushra Feser)

In the video we encounter the interactions between forest, wind, sand and water, which influence, mix, attract, move and burry each other. The sounds of the individual components overlap and play with cinematic moments of “suspense”.

supported by: Land Vorarlberg

   

set/costume design

STUDIO VOGELSBERG

a film by: Ruby Behrmann, Julia Novacek, Evamaria Müller; acting: Conny Gieron, Ralf Greßmann, Ute Lipp; costumes: Evamaria Müller

supported by: FLUX – Artists in Residence, Bundesverband Freie Darstellende Künste, tanz+theater machen stark, Österreichisches Kulturforum Berlin, Land Vorarlberg, Kulturkoffer Hessen

 

regno della musica – TERRA

composition: Saskia Bladt; stage, video, text: Anna Sofie Lugmeier; with: Neuen Vocalsolisten (Johanna Zimmer, Susanne Leitz-Lorey, Truike van der Poel, Daniel Gloger, Martin Nagy, Guillermo Anzorena, Andreas Fischer) und Sophie von Arnim, Eliane Fankhauser, Jens Fuhr, Diana Barbosa Gil, Chasper-Curò Mani, Evamaria Müller, Imma Piacevole, Jon Richter, Christoph Sehl, Martin Spura, Emily Yabe, Elizabeth Waterhouse, Sophie Gigou

co-production with Münchener Biennale and Musik der Jahrhunderte Stuttgart

 

DAS SPIEL VOM REDEN
set design for 2-channel-video/2016

performance/direction/production management: Julia Novacek, camera/light: Marie Klein, Daniel Partke; assistent director: Lisa Kuglitsch, Patrick Topitschnig; sound: Teresa Schwind, Nadja Klement; setdesign: Evamaria Müller; location manager: Nadja Rothkirch; audio engineer: Christoph Mateka; colour grading: Marie Klein; translation: Dalibor Mikić; catering: Sarah Schamat; extras: Dalibor Mikić, Hannelore Bauer, Gerlinde Gröll, Christian Jeschko, Anna-Sofie Lugmeier, Michael Müller, Marianne Schweinberger, Sebastian Sraser, Michael Wahlmüller, Christopher Weikenmeier

picture/videostillcredits julia novacek

 

IDEAL PARADISE

a nomadic urban composition alongside different places in vienna by claudia bosse/2016

concept/artistic director: claudia bosse; performance: günther auer, léonard bertholet, rotraud kern, alexandra sommerfeld, florian tröbinger, ilse urbanek; choir: jad al-mubaraki, cosima baum, sarah binder, marlene grois, monika has, ahmed hashim, anna hirschmann, vicky klug, melanie konrad, bozena kunstek, anne megier, christina maria murer, luzia rux, ahmed saeed, johanna urban, xandi vogler, isabella voicu, monika volk, hayder wahab, michaela wolf, christa zuna-kratky; sound: günther auer; assistant/coordination: viktoria bayer; technical director: paul horn; critical witness: gabrielle cram; artistic management: silke bake; clothing: iva ivanova, anna-sofie lugmeier, evamaria müller; communication/dramaturgical assistant: anna etteldorf; administration: margot wehinger; intern: sara trawöger, dagmar tröstler; sound assistant: juliana lindenhofer; technical support: frederik hocke; volunteers: andreas binder, jose zubiela rodriguez

pictures by eva würdinger

 

REISEMOBIL-STELLPLATZ/ 1230 WIEN
– unsichtbare Lenker (des Geschehens auf der Bühne)/Video/2015

actors: Nancy Mensah-Offei, Steve Schmidt, Jan Walter, Lisa Weidenmüller; screenplay/direction/production/editing: Julia Novacek; camera: Marie Klein; second camera: Jan Zischka; sound: Daniel Partke; music: Elischa Kaminer; assistent director: Lisa Kuglisch, Valerie Tiefenbacher; costume/make-up/setdesign: Evamaria Müller, Artemiy Shokin; filmposter: Valerie Tiefenbacher; audio engineer: Christoph Mateka; catering: Sarah Schamat; driver: Benjamin Schmied, Andreas Seidl

foto/filmstillcredits julia novacek

sound design

Offenes Feld
live sound for magdalena meindls choreography offenes feld
the performance was part of Antigone Archivoper
picture: bo vloors

OLIVER – fishing in heavy liquids
music for video/2016
the video was part of the shortfilm-program at the hungry eyes festival
picture: OLIVER

Rendezvous2018
music/audioplay/56 min
the lecture performance was developed during a residency at the hothouse for rough translations and shown there as well as at the hungry eyes festival

Augmented Realm 4.0

music and livesound for angela wiedermanns reading of her research-dramolette augmented realm 4.0 in public places, literaturhaus vienna, künstlerhaus vienna and literaturbiennale wuppertal

سمت الرأس надрыв!
music and sound design for videoinstallation/9:30/2016
Recordings of the systematic “acustic tapping” of the empty exhibition space with two gravels were combined with electronic sounds, inspired by the water power plant at the shooting location and the cutting beats of a singing bowl.
picture: anna-sofie lugmeier